Rentenanteil - Centberg

Rentenanteil

Achtung

Nachgelagerte Besteuerung von Schicht 1 und 2

 

Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder aus einer berufsständischen Versorgungseinrichtung (Schicht 1) sowie Renten aus Riester- und Rürup-Renten (Schicht 2) werden zukünftig immer stärker besteuert.

 

Erwerbstätige, die 2040 in Rente gehen, werden zu 100 % der Renten aus Schicht 1 und 2 steuerpflichtig.

 

Wer eine Rente von mehr als ca. 1.400 € erhalten wird, ist gut beraten eine private Rentenversicherung ohne Zulagen oder Steuereffekte in der Ansparphase zu prüfen.

 

Das lohnt sich netto im Alter, da bei späteren Auszahlungen nur der Ertragsanteil versteuert werden muss (z.B. mit 65 Jahren nur 18 % steuerpflichtig).

 

Bei betrieblichen Altersvorsorgemodellen gelten die identischen steuerlichen Regelungen wie bei Riesterverträgen. Hinzu kommt, dass häufig zusätzlich noch Sozialversicherungsbeiträge (Krankenkasse und Pflegepflichtversicherung) fällig werden und die in den Verträgen ausgewiesenen Renten nicht auf dem Girokonto ankommen.

 

Wichtig ist also in die Zukunft zu blicken und anhand der verschiedenartigen möglichen Renteneinkunftsarten zu entscheiden, welcher Vorsorge-Mix die höchste Nettorente erwarten lässt.